Querbeat am 26.04.2017 in der StäV Bremen

Vorverkauf an allen bekannten Verkaufsstellen.

Querbeat am 26.04.2017 in der StäV Bremen

ZUM MUSIKVIDEO VON QUERBEAT

„Sei mal ein bisschen übertrieben!“ Mit dieser Aufforderung aus dem Querbeat-Song „Fettes Q“ scheint die Brass Band in erster Linie sich selbst provoziert zu haben. Seit einigen Jahren muss man um einige Trompetenlängen weiter ausholen, um Querbeat ein Profil geben zu können. Mit stimmungsvoller Popmusik hat sich die Kölner Band in die Herzen und Münder der Fans posaunt. Vor ausverkauften Konzerten und Festival-Bühnen in ganz NRW und darüber hinaus begeistern die 15 Mitglieder der Band tausende Fans. Allen voran mit selbst komponierten und produzierten Songs, die nicht nur im Karneval gefeiert werden. Millionen Klicks auf Youtube, Zehntausende Facebook-Fans und ein textsicheres Publikum bei Live-Auftritten waren die Belohnung für rot-weiß gestreifte Ohrwürmer. „Nie mehr Fastelovend“ und "Tschingderassabum", die Hits der letzten Karnevalsjahre, landeten auf einem phänomenalen zweiten und dritten Platz beim populären „Loss mer Singe“-Wettbewerb.

KARNEVAL DER STÄV BREMEN - DAS ORIGINAL

Vorverkauf nutzen! Tickets gibt es in der StäV für 5 Euro

KARNEVAL DER STÄV BREMEN - DAS ORIGINAL

Wir feiern wieder Karneval:

An Weiberfastnacht (23.02.2017)
an Rosenmontag (27.02.2017)

jeweils mit unserem beliebten DJ Toddy!

Kostümierung erwünscht!
Garderobe vorhanden!

Einlass jeweils ab 18:00 Uhr - Beginn 19:11 Uhr

Der Vorverkauf (Eintritt 5 Euro) startet am Montag, 23.01. in der StäV.

Wir freuen uns auf Euch


Schunkeln, singen, trinken: So wird in Bremen Karneval gefeiert

Ein Beitrag von Sat1 Regional:

https://hannover.sat1regional.de/aktuell/article/schunkeln-singen-trinken-so-wird-in-bremen-karneval-gefeiert-227613.html

Die Weiberfastnacht: Frauen übernehmen das Regiment!

StäV Bremen feiert am 23.02.2017mit DJ Toddy!

Noch gibt es Tickets für 5 Euro in der StäV Böttcherstraße

Die Weiberfastnacht: Frauen übernehmen das Regiment!

Auf Kölsch heißt es Wieverfastelovend: Dann sind die Karnevalssitzungen vorbei und es wird gefeiert. Das Besondere: Die Frauen übernehmen das Regiment! An diesem Tag ist es Brauch, dass die Frauen den Männern die Krawatten abschneiden. Die Krawatte gilt als männliches Machtsymbol. Die Männer laufen dann nur noch mit einem Krawattenstumpf herum – Vorteil: Sie bekommen als Dank ein „Bützchen“ (ein Küsschen) als Entschädigung. Aber Achtung: Wer dem Träger einer Krawatte ohne dessen Zustimmung das gute Stück abschneidet, kann damit rechnen, dass eine Eigentumsverletzung vorliegt, wie das Amtsgericht essen zugunsten eines Klägers entschied. Da pack ich mir an de Kopp. Nun gut, mit solchen Spaßbremsen habent Karnevalisten auch besser nichts zu tun … 

Die kommenden Daten für Weiberfastnacht:

Karikaturisten-Stammtisch in der StäV Deutscher Karikaturenpreis verliehen

Karikaturisten-Stammtisch in der StäV Karikaturisten-Stammtisch in der StäV Kurier am Sonntag, 12.11.2016

Am Samstag, 12.11.16 trafen sich die Veranstalter, Juroren und natürlich Karikaturisten zum Stammtisch in der StäV. Der Weser Kurier ist gemeinsam mit der Sächsischen Zeitung Veranstalter des Deutschen Karikaturenpreises 2016.

Als Gäste dabei u.a. Till Mette, Miriam Wurster, Bettina Bexte, Mario Lars, Klaus Stuttmann, Harm Bengen ...

Weihnachten in der StäV!!! In festlichem Ambiente

Weihnachten in der StäV!!! | In festlichem Ambiente

Unser Küchenteam hat sich wieder eine
fantastische Weihnachtskarte (gilt ab 28.11.) einfallen lassen
und unser Serviceteam freut sich schon, Sie und Euch als unsere Gäste
in festlichem Ambiente verwöhnen zu dürfen.
Und wer jetzt noch keine Weihnachtsfeier reserviert hat,
der sollte sich sputen und sich gleich bei uns melden.
Noch ein kurzer Hinweis:
Heiligabend geschlossen!
Am 1. & 2. Weihnachtstag haben wir von 15:00 bis 23:00 Uhr geöffnet!

13 Jahre StäV Bremen

13 Jahre StäV Bremen

Liebe Gäste!

Heute (28.4.) vor genau dreizehn Jahren wurde die Ständige Vertretung (StäV) in Bremen eröffnet.

Zunächst gab es eine "Testphase" in der Böttcherstraße, denn kaum jemand glaubte damals an den großartigen Erfolg unserer "Vertretung des Rheinlands in der Hansestadt". Mit Michael Heyna fand man einen engagierten und eigensinnigen Betriebsleiter, der leider viel zu früh verstarb.

Mit Maria Bouhsina wurde im März 2011 eine würdige neue Inhaberin gefunden. Sie war bereits bei der Gründung der Berliner Ur-StäV mit dabei und unterstützte weitere StäVs bei der Gründung. Ihre gastronomischen Ausflüge als Leiterin eines Delikatessen- und Weinlokals sowie eines Mittagstisch-Restaurants am Flughafen brachte sie zurück ins "Rheinland an der Weser".

Wir freuen uns über den Erfolg in Bremen und bedanken uns als Erfinder des Konzepts ganz herzlich bei allen Bremerinnen und Bremern sowie unseren Gästen aus aller Welt über den positiven Zuspruch. Möge es immer so bleiben!

Mit rheinischen Grüßen aus Berlin
Friedel Drautzburg & Harald Grunert

Seite 1 von 10