Newsticker Berlin mitte

Previous Next
Rheinsingen auf der MS Amelia 8. bis 11. Mai 2015 - Rheinsingen auf der MS Amelia Read more
StäV BERLIN in concert: BRINGS am 24.10.15 in der Kulturbrauerei 14.02.15StäV BERLIN in concert: BRINGS am 24.10.15 in der Kulturbrauerei Allen... Read more
Ben Wagin: „Nenn mich nicht Künstler“ – Autobiografie als Buch erschienen! 29.01.2015 Ben Wagin: „Nenn mich nicht Künstler“ – Autobiografie als Buch... Read more

News:

Sie möchten immer über alles aus der StäV und die Aktivitäten der Berliner StäV informiert werden?

Dann folgen Sie uns auf:

staev-fb-berlin-mitte

Aktuelles rund um die Berliner StäV

brings polka

Allen gemeinsam ist bei Brings, dass die Jungens nicht zur Rasse "Maul halten" gehören. Brings Engagement gegen rechts und gegen Rassismus ist bekannt. Was sie auch alle nicht mögen, sind Leute, die endlos quatschen ohne etwas zu sagen zu haben.
Was die Fünf mögen: Konzerte, in denen es zwischen ihnen und den Leuten klickt. 
Und auf ihre Fans lassen sie natürlich nichts kommen, der gute Kontakt zu ihnen ist allen wichtig. Und das es auch zwischen Band und den Fans der kölsche Jungs klicken kann, sorgt die Berliner STÄNDIGE VERTRETUNG: Mit einem Konzert in der Kulturbrauerei am 24. Oktober 2015! 
Ab sofort sind Karten an der StäV-Theke für 25,00 Euro plus Gebühren erhältlich – natürlich auch an allen bekannten Verkaufsstellen und im Netz www.brings.com.

16.02. ROSENMONTAG - KARNEVAL DER STÄV BERLIN 2015 IM SODA CLUB
L E I D E R  S C H O N   V O R B E I !

Karten sind auch an der Abendkasse erhältlich!!!Karneval StäV Rosenmontag2015

Karten sind auch an der Abendkasse erhältlich!

12.02. HEUTE: KARNEVAL DER STÄV BERLIN IM SODA CLUB Kulturbrauerei
L E I D E R   S C H O N   V O R B E I !

Karten sind auch an der Abendkasse für 10 Euro zu haben!!!Karneval StäV Weiberfastnacht2015

 

P1290121 th
Autorin Astrid Herbold, Rainer E. Klemke (Nachwort), Dr. Patrick Oelze (Lektor des Buches vom Ch. Links Verlag), Ben Wagin

Am heutigen Vormittag wurde in der Ständigen Vertretung Ben Wagins Autobiografie in einer gut besuchten Pressekonferenz vorgestellt, die mit einer lebhaft geführten Diskussion endete. Das Buchprojekt konnte dank der Unterstützung u.a. der Ständigen Vertretung realisiert werden.

Zu Recht fragt Dr. Patrick Oelze (Ch. Links Verlag) – „Warum erst jetzt? Warum erscheint erst jetzt ein Buch über Ben Wagin?“ Zu erzählen gibt es viel, sehr viel, denn das Leben von Ben Wagin ist eng verwebt mit den historischen Ereignissen dieses Landes, sein künstlerisches Schaffen äußerst vielseitig und immer auch eine Reaktion auf die Politik, die hier betrieben wird.
Der Journalistin Astrid Herbold ist es gelungen, das Leben, Wirken und Schaffen Ben Wagins einzufangen und in Worte zu fassen. Das Buch ist nach erster Lektüre ganz hervorragend und ein absolutes Berliner „Literatur-Muss“. Die deutsche Kunstszene nach 1945 und Leben und Werk Ben Wagins werden erhellend behandelt.

Ben Wagin ist ein Künstler, der die Stadt Berlin wie kein anderer mitgeprägt hat, ein Aktions- und Konzeptkünstler und der Erschaffer des Parlaments der Bäume. Hier wurde erst gestern Nacht randaliert und ein schweres, stählernes Mauerstück komplett umgeworfen, das auf gesammelte Kräfte und / oder den Einsatz technischen Hilfswerk schließen lässt, wie Rainer E. Klemke während der Pressekonferenz bemerkte. Dieser Vandalismus empört und schockiert nicht nur den Künstler und andere, sondern macht auch den Besitzer Friedel Drautzburg, langjähriger Freund und Unterstützer Ben Wagins, fassungslos.
Doch wann auch immer Ben Wagin auf Widerstand und gar Zerstörung seines Schaffens stieß – und das geschah immer wieder -, beförderte dies nur stärkeren Aktionismus auf Seiten des Künstlers. Ben Wagin, der in wenigen Wochen 85 Jahre alt wird, scheint kein bisschen müde, sich für seine Überzeugungen einzusetzen und sein vielseitiges Wachrütteln und Aufmerksam-machen, seinen immer wieder sich gegen das Vergessen richtenden Habitus in die Welt zu tragen.

Ben Wagin fasziniert und dies nicht nur mit seiner Kunst, sondern auch weil er sich auf seinem individuellen Weg nie an die „Regeln der Kunstszene“ gehalten hat. Daran erinnerte Friedel Drautzburg, der Ben Wagin 1969 in Köln kennenlernte – zu einer Zeit als die Künstler Staeck, Vostell und Beuys begannen offen gegen die „Kunstmafia“ zu opportunieren. Bereits damals kam Ben Wagin zu dem persönlichen Schluss sich ebendiesem Regelwerk zu verweigern. Bewusst wandte er sich gegen die „Kunstmafia“ und blieb damit sich selbst und seiner Kunst treu. „Geld hat mich nie interessiert,“ sagt Ben Wagin – erst das ermöglicht ein wirklich unabhängiges Wirken.

Über seine künstlerisch gestalteten Mauerstücke, die inzwischen in Bonn, Bremen, in Berlin am Schiffbauerdamm, am Köln-Bonner-Flughafen sowie im süddeutschen Vilshofen stehen, ist eine filmische Dokumentation erschienen, die bei den Journalisten auf großes Interesse stößt.

Die Autobiografie ist im Buchhandel erhältlich.

KARNEVAL DER STÄV BERLIN 2015

KARTEN SIND AUCH AN DER ABENDKASSE ERHÄLTLICH!!!Karneval StäV Weiberfastnacht2015Karneval StäV Rosenmontag2015

Karten sind auch an der Abendkasse erhältlich!

Nous sommes Charlie

Karneval StäV lossmersinge25.01.2015 - Leider schon vorbei

LOSS MER SINGE WIEDER EIN VOLLER ERFOLG

Voll war es im Palais der Kulturbrauerei. Wie jedes Jahr veranstaltete die Ständige Vertretung „Loss mer singe“ - ein Ereignis, zu dem Jahr für Jahr mehr als 1000 Jecken kommen, um sich richtig in Stimmung zu bringen und gemeinsam die neuesten Karnevalshits der Session auf ihre Feier-Qualitäten zu testen. Neben einem Kölsch hielten die Gäste (am 24. Januar) ein Textblatt in der Hand und sangen fleißig mit. Gute Stimmung, viel Spaß, launige Unterhaltung – was kann es schöneres im Vorfeld von Weiberfastnacht und Rosenmontag geben. Schon nach einigen wenigen Stunden war die Veranstaltung nach dem Startschuss des Vorverkaufs bereits wieder ausverkauft. So war es bisher immer und so wird es wahrscheinlich auch bleiben. Nun freuen sich alle auf die Original-StäV-Karnevalspartys im SODA-Club der Kulturbrauerei am 12.02. (Weiberfastnacht) und 16.02. (Rosenmontag) – jeweils ab 18:00 Uhr. Der Vorverkauf in der StäV läuft bereits (Eintritt jeweils 10 Euro).
 20150124 22 2
Fotos: Fotograf Daniel Schneider
20150124 112 2

20150124 164 2

Januar 2015

Glühweinstand auf unseren Rheinterrassen noch bis Mitte März

IMGP0354ih

Auch wenn die Weihnachtszeit vorbei ist - Glühwein schmeckt noch immer!

Daher öffnet unser Glühweinzelt noch bis Mitte März immer freitags und samstags ab 16:00 Uhr. Trotz oder gerade wegen Kälte und Frost servieren wir im warmen Ambiente wahrhaft heiße Winterklassiker. Nicht nur Glühwein ob klassisch, mit Rum oder Amaretto, sondern auch Grog, heißen Kakao mit oder ohne einen Schuss Alkohol und frisch gebrühte Tees lassen die frierenden Glieder wohlig von Innen erwärmen.

Selbstverständlich gibt es auch Kölsch, frisch vom Fass und damit unseren Gästen auch damit nicht zu kühl wird, bieten wir Currywurst und Wiener an.

Alles unter dem getreuen Motto … Ständiges Aufwärmen. Denn … Wat wellste maache? Winter ist Winter.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr StäV-Team

Öffnungszeiten: Mo – Fr ab 17 Uhr / Sa - So ab 14 Uhr

Weihnachtsgruss der Ständigen Vertretung

staev berlin weihnachtsgruss 01
staev berlin weihnachtsgruss 02
Seite 1 von 12