Newsticker Berlin mitte

Previous Next
StäV-Broschüre StäV-Broschüre Liebe StäV-Freunde, in unserer aktuellen Broschüre der StäV haben... Read more
Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder besuchte die StaeV 23. August 2014 Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder zu Besuch in der... Read more

News:

Sie möchten immer über alles aus der StäV und die Aktivitäten der Berliner StäV informiert werden?

Dann folgen Sie uns auf:

staev-fb-berlin-mitte

Aktuelles rund um die Berliner StäV

23. August 2014

Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder zu Besuch in der StäV

Foto
 

Hin und wieder schaut Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder mal in der StäV vorbei und geniesst den Aufenthalt in dem Lokal, welches ihm das "Alt-Kanzler-Filet" gewidmet hat - einer Currywurst.

Diesmal am 23. August 2014.

14. Juli 2014

DEUTSCHLAND IST WELTMEISTER!

wm eule2
 

Liebe Gäste!  

Die deutsche Nationalelf gewann gegen Argentinien nach Verlängerung 1:0 und ist WELTMEISTER!!! Wir gratulieren dem Team und danken unseren Gästen, die bei uns die WM mitverfolgt haben! Darauf ein, zwei, drei ... Kölsch

Juni/Juli 2014

WM - Public viewing in der StäV Berlin

wm eule2
 

Liebe Gäste!  

Genießen Sie die Spiele der Fußball Weltmeisterschaft im Lokal sowie auf den Terrassen der Berliner StäV bei Kölsch mit garantiert toller Stimmung.

Halbfinale

Di, 8. JULI
22:00 Uhr  DEUTSCHLAND - BRASILIEN  Ergebnis:  7:1 !!!!

Mi, 9. Juli
22:00 Uhr  NIEDERLANDE - ARGENTINIEN Ergebnis: 2:4 n.E.

Spiel Platz 3

Sa 12. Juli
22:00 Uhr  BRASILIEN - NIEDERLANDE 0:3

Finale

So, 13. Juli
21:00 Uhr  DEUTSCHLAND - ARGENTINIEN 1:0

9. Juli 2014

StäV Gast Kardinal Woelki tauscht Heimat gegen Heimat

Bstaevossib 9532 th

Harald Grunert. Kardinal Woelki und Friedel Drautzburg bei der 15-Jahr-Feier der StäV Berlin

Zuerst machte der „alte“ Papst Benedikt den StäV-Stammgast Erzbischof Rainer Maria Woelki zum Kardinal – nun muss er sich schon wieder von Berlin verabschieden.
Wat wells de maache? – er wird nun Erzbischof von Köln. So kehrt er also zurück in seine Heimat, auch wenn er diese an einem ganz bestimmten Ort stets auch in Berlin fand: in der Ständigen Vertretung.
Immer für ein gutes, frisches Wort als auch Kölsch war er zu haben. Wat fott es, es fott, doch jammern wir seinem Abschied nicht hinterher, denn er wird sicher weiterhin in die StäV kommen.
Nun verabschiedet er sich also und unsere Bundeshauptstadt verliert einen weltgewandten Kardinal, der nun als Nachfolger von Kardinal Meisner sicher frischen Wind und viele positive Erfahrungen aus Berlin ins katholische Rheinland bringen wird.
Maach et joot, ävver nit zo off.

Seite 1 von 25